Endlich eine Fährte!

DSC_0238Nach einem ausgiebigen Pennerfrühstück hat Klaus, der für das Wochenende mit Karsten zu Besuch war, heute den Gottesdienst gehalten. Nachdem ein Indianer in Innsbridge den TeilnehmerInnen den Tipp gegeben hatte, für die Ermittlungen im Fall der Bande „Los Saltamontes“ die IndianerInnen aufzusuchen, Kurz darauf gab die frisch ernannte Bürgermeisterin Tanja bekannt, dass im Tipi drei erfahrene Fährtensucher wohnen. Ihre Namen lauten: Große Rote Sonne, Am Büffelbedeckten Horizont, Aufgehend, dann Spähender Adler, Der Durch Die Wolken Die Maus Im Gras Sah Und Über Sie Herfällt und Grüne Schlange, Die Auf Der Suche Nach Wasser Die Prärie Durchquert. Allerdings verhielt sich das Trio gegenüber den EinwohnerInnen des Angerberg Valley sehr misstrauisch, sodass sie alles taten, um ihr Vertrauen zu gewinnen und an die wichtigen Informationen zu gelangen.

DSC_0231 DSC_0283

Sie halfen beim Errichten eines Tipis, übten Bogenschießen, mussten sich an eine wilde Bärin anschleichen, um gestohlenen Honig zurückzuholen, einen Sonnentanz aufführen und Opfergaben für den Großen Manitou suchen.

Nachdem die IndianerInnen ihnen wohlgesonnen waren, halfen sie ihnen auf der Suche nach den „Los Saltamontes“. Durch den Wald verfolgten sie die Fährten verschiedener Leute. Am Ende einer Spur warteten die Barkeeperin Ann Mary Wilson, die von den BanditInnen entführt und an einen Baum gefesselt worden war, eine andere führte zu der berüchtigten Bande, die aber noch flüchten konnte, jedoch bei aller Hast die erbeuteten Geldsäcke zurückließen. Die dritte Fährte stammte von Edgar „The Snake“ Peterson, der die „Los Saltamontes“ nach der Entführung seiner Freundin Ann Mary verlassen hat und von den IndianerInnen und ihren HelferInnen zur Trout Ranch gebracht wurde.

DSC_0224
Nach all den Abenteuern gab es heute Abend endlich wieder ein Lagerfeuer, das Wetter ist wieder besser und morgen gehen wir in Freibad!

Bis bald,
das SolaTeam

Advertisements